Thiele baut Gesundheitsmanagement aus

Die Feinbäckerei Thiele hat zusammen mit der mit der Krankenkasse IKK classic ein betriebliches Gesundheitsmanagementsystem eingeführt. Ziel des Gesundheitsmanagements ist es, die Belastung der Beschäftigten zu reduzieren, persönliche Fähigkeiten zu stärken und Erkrankungen präventiv vorzubeugen.


Göttingen . In einer anonymisierten Umfrage zum Thema Arbeit und Gesundheit im Betrieb wurden in einem ersten Schritt die 300 Bäckereifachverkäuferinnen in den 45 Filialen nach den Problemen befragt. Grundlage für die Befragung stellte ein von der IKK classic entwickelter Kurzfragebogen dar. Die Resonanz bewertet Geschäftsführerin Katja Thiele-Hann als gut: Mehr als die Hälfte der Verkäuferinnen haben ihren Fragebogen mit Ideen und Anregungen zurückgeschickt. Die IKK classic stellte der Geschäftsleitung die Ergebnisse Ende Oktober vor. „Wenn das Gesundheitsmanagement nachhaltig sein soll, dann fängt es beim Management an“, sagt Thiele-Hann. „Grundsätzlich glaube ich, dass wir als Chefs deutlich machen müssen, dass wir dahinter stehen und es für die Mitarbeiter tun wollen.“ Das bedeute auch, sich selbst zu fragen, was das für den Umgang miteinander bedeute, etwa unter dem Aspekt der Wertschätzung. Neben Seminaren für Führungskräfte sollen eine individualisiertere Schichteinteilung sowie Gesundheitsmaßnahmen abgestimmt auf die jeweilige Filialsituation eingeführt werden. „Wir glauben, dass das der richtige Weg ist“, so Thiele-Hann. sg